Podcast, Staffel 3

S03E04: Michael Olp über XCOM und Quake

17. November 2016
, ,
Gast:

Menschen verbinden Medien oft mit besonderen Momenten. Der erste Kuss im Kino. Ein bewegendes Buch in schweren Stunden. Oder der Soundtrack zu einer unvergesslichen Nacht. Auch Videospiele begleiten uns durch das Leben und hinterlassen prägende Eindrücke in der Geschichte jedes einzelnen. Doch ihre Kraft, uns in ferne Welten zu entführen, kann auch zu einem kleinen Problem werden. Beispielsweise in der Schule, bei der Abfrage der Hausaufgaben oder im Beruf, während eines wichtigen Meetings. Wie unsere Gäste von Spielen im Alltag ausgebremst wurden, erzählen sie in der dritten Staffel des Podcasts mit dem Thema „Notenbremse“!

Michael Olp

Fand sich Michaels erstes selbst entwickeltes Spiel noch in der Maya Thematik wieder, so stürzt er sich nun in die ausufernden Gefilde des Science-Fiction. Heute steigt er für uns aus den Sphären des florierenden Universums herab, um über die Anfänge seiner Modding- und die daraus resultierende Entwickler-Laufbahn zu reden.

XCOM

XCOM, bzw. der erste Ableger der Reihe „UFO: Enemy Unknown“, ist ein 1994 in Europa für den PC erschienenes rundenbasiertes Strategie-Spiel. In der Reihe steuert man meist eine Einsatzgruppe aus Soldaten, die die Aufgabe hat, die zunehmende Gefahr durch Aliens abzuwehren.

Quake

Quake ist ein 1996 von id Software entwickelter First-Person Shooter. Das Spiel gilt als ein Klassiker der Videospielgeschichte und wird bis heute für seinen extrem schnellen Multiplayer gelobt. Mit Quake Live erschien 2010 der aktuellste Teil der Reihe.

Einklappen
Weiterlesen
6

für diese Folge danken

Puls & Minus #1
Puls & Minus #2

Jetzt bist du dran!

Schreib uns doch, was du "S03E04: Michael Olp über XCOM und Quake" zu sagen hast.

  • Simon Frost

    Krass, eine LAN-Party mit 80 Leuten xD Das ist echt „denn Rahmen sprengen“.

Redirecting shortly